Inventur Migration

22.06.2009 - 23.06.2009
| Rheinisches Industriemuseum Oberhausen

Im Rahmen von „Inventur Migration“ diskutierten Fachleute aus Archiven und Museen die Frage nach den Quellen der Migrationsgeschichte: Welche Quellen gibt es? Wie wird die Geschichte der Migration überliefert?

Auf dieser Tagung stand Migration als universalgeschichtliches Phänomen im Mittelpunkt der Diskussion. Spuren von Wanderungsbewegungen sind in der Architektur, in der Kunst und Kultur erkennbar. Gleichzeitig gewinnt das Thema Migration zunehmend an Bedeutung. Museen und Archive stehen deshalb vor neuen Herausforderungen und können einen Beitrag dazu leisten, gesellschaftliche Veränderungen zu verstehen.

Eine Tagungsdokumentation wurde im November 2009 von DOMiD veröffentlicht.