DOMiD unterstützt das Tribunal "NSU-Komplex-auflösen"

17.05.2017
Das Tribunal ‘NSU-Komplex auflösen‘ fand vom 17.-21. Mai 2017 am Schauspiel Köln statt. Vor allem wollte das Tribunal eine gesellschaftliche Debatte um ein solidarisches, nicht-rassistisches Zusammenleben verstärken. Dies fand im Rahmen eines fünftägigen Programmes statt. Das Hauptprogramm wurde ergänzt durch Workshops, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Hörstücke, Audio- und Videoinstallationen, performative Stadtführungen, Wandbilder, Musik und Tanz. Wir begrüßen und unterstützen die Auseinandersetzung mit dem NSU-Terror. Deshalb ist die Ausstellung "SEQUENZEN– ERINNERUNG – WECHSEL: Den NSU-Komplex kontextualisieren", die bereits in Berlin präsentiert wurde, auch im Foyer im Rahmen der Veranstaltung zusehen. Als Kooperationspartner stellten wir bei dieser Ausstellung der KünsterInnengruppe "spot the silence" zahlreiche Dokumente sowie Fotografien zur Verfügung.
 
All das was für die Vorbereitung und Umsetzung des erfolgreichen Tribunals relevant war, ist bei uns eingetroffen. DOMiD übernimmt Poster, Banner, Videos, Fotos, Dokumente und vieles mehr des Tribunal 'NSU-Komplex auflösen'! Der Bestand von DOMiD wächst stetig und die Objekte werden nun gesichtet, um diese im nächsten Schritt zu erfassen und ordnungsgemäß zu verstauen. Einige der Objekte werden dann hoffentlich Teil des realen Migrationsmuseums sein!
 
Mehr Informationen auf: www.nsu-tribunal.de