Film und Ton

In diesem Bereich werden Kassetten, Filme, CDs und DVDs gesammelt. Sie stellen die Geschichte der Migration dar oder stammen von AutorInnen mit Migrationshintergrund. Der Bestand setzt sich aus Leihgaben und Schenkungen von FilmemacherInnen und Privatpersonen sowie aus angekauftem Filmmaterial zum Thema Migration zusammen.

 

FilmeFoto: DOMiD-Archiv

Das Spektrum umfasst Dokumentationen und Dokumentarfilme, künstlerische Produktionen, Spielfilme, Mitschnitte von Veranstaltungen, Nachrichtensendungen, Lehrfilme, Verkehrserziehungs- und Berufsbildungs- sowie Werbefilme. Zum aktuellen Zeitpunkt erfasst die Datenbank 350 Videos. Etwa weitere 250 Medienträger sind noch nicht katalogisiert. Die Filme können nach Voranmeldung in den Räumlichkeiten des Dokumentationszentrums gesichtet werden.

 

Tonarchiv

Das Tonarchiv umfasst zeitgeschichtliche Interviews, Musik und Rundfunksendungen. Einen Sammlungsschwerpunkt stellen die lebensgeschichtlichen Interviews dar, die DOMiD-MitarbeiterInnen seit Mitte der 1990er Jahre mit AkteurInnen der Migrationsgeschichte führten. Erzählungen von EinwanderInnen und Personen aus deren Umfeld sowie Berichte von Funktionsträgern, wie zum Beispiel MitarbeiterInnen der Bundesanstalt für Arbeit bieten ergänzende Perspektiven zu schriftlichen Quellen.

Im Tonarchiv befinden sich Tonträger mit Musik aus der Lebenswelt der EinwanderInnen. Dazu gehören die "mitgebrachten Lieder" aus den Herkunftsregionen, aber auch die Musik, die in Deutschland entstanden ist. Viele Schallplatten, Kassetten und CDs stammen aus Privatsammlungen von Personen aus den ehemaligen Anwerbeländern.

Foto: DOMiD-Archiv

Zahlreiche musikalische Stilrichtungen sind in der Sammlung repräsentiert. Dazu zählen Folklore, Hymnen, "GastarbeiterInnenballaden", Protestlieder, Schlager, Pop, Hip-Hop und vieles mehr. Eine große Bereicherung erfuhr das DOMiD-Tonarchiv durch das Schallplattenarchiv der ausländischen Redaktionen des Bayerischen Rundfunks.

 

Sie haben Filme oder Tondokumente, die in unsere Sammlung passen und möchten diese dauerhaft bewahren, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Fotos: DOMiD-Archiv