Stand der Dinge – Sammlung und Darstellung der Migrationsgeschichte

25.04.2012 | Köln

Im April 2012 lud DOMiD AkteurInnen der Wissenschaft-, Museum- und Archivlandschaft ins Rautenstrauch-Joest-Museum nach Köln ein. Diskutiert wurde die Entwicklung der Musealisierung der Migration. Folgende Fragen standen im Mittelpunkt: Wie müssen Sammlungen erweitert, wo ergänzt werden? Wie soll das gesammelte Material ausgestellt, wie der Öffentlichkeit dauerhaft und systematisch zugänglich gemacht werden? Wie kann zum Thema Migration besser gesammelt werden?

Eine aktuelle Positionsbestimmung der Musealisierung von Migration und deren Potenzial zum Anstoß von interkulturellem Dialog war primäres Ziel der Tagung. Anhand von Beiträgen namhafter AkteurInnen aus Wissenschaft und Praxis wurden Entwicklungen und Perspektiven von Migration in Archiven und Ausstellungshäusern bilanziert und diskutiert.

Die Dokumentation der Tagung können Sie hier herunterladen: