Fotoausstellung "Geteilte Erinnerungen"

Die Fotoausstellung "Geteilte Erinnerungen" gibt einen Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt der ersten Generation von MigrantInnen. Die insgesamt 35 Bild- und Texttafeln dokumentieren ihren Weg: von der Kontaktaufnahme mit den Außenstellen des deutschen Arbeitsamtes über die Einreise bis hin zu ihrem Leben in Deutschland. Die Fotografien stammen sowohl aus privaten Beständen als auch von professionellen FotografInnen.

Sie zeigen die einstigen "GastarbeiterInnen" eben nicht nur an ihrem Arbeitsplatz – in der Fabrik, in der Werkstatt, im Krankenhaus. Sie vermitteln darüber hinaus einen Eindruck von ihren Leben "nach Feierabend". Der/Die BesucherIn sieht die Menschen beim Musikhören in ihren Wohnheimzimmern, beim Deutschunterricht, beim Tanzen, beim Einkaufen oder beim Fußballspielen. So können aus "ihren" Erinnerungen "geteilte Erinnerungen" werden.

Die Ausstellung kann gegen Gebühr von DOMiD ausgeliehen werden. Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktanfrage.

 

Foto: Picknick im Park, DOMiD-Archiv