Fotoausstellung "Bilder – die bleiben"

Die 2011 erworbenen 20 Schwarzweiß-Fotografien bilden einen Auszug aus der DOMiD-Sammlung „Fotoarchiv Migration“ des Fotografen Guenay Ulutuncok.

Guenay Ulutuncok, der 1954 in Istanbul geboren wurde, lebt seit 1974 in der Bundesrepublik Deutschland und wohnt heute in Köln. Als Fotojournalist und Mitgründer der Fotoagentur "laif" machte er sich schon früh einen Namen. Er baute in den Jahren von 1979 bis 1994 eine umfangreiche Fotosammlung zur Dokumentation der Migrationsgeschichte auf. Seine Fotografien sind vielfach in den großen Printmedien veröffentlicht worden und gehören bereits zum "Bildgedächtnis" der Bundesrepublik Deutschland.

Die künstlerisch wertvollen Fotografien zeigen Bilder von denjenigen, die sich für das Bleiben in Deutschland entschieden haben.

 

 

Foto: G. Ulutuncok, Ausländische Arbeiter bei den FORD-Werken, Köln 1985, DOMiD-Archiv